Wirkstoffinformationen

Vitamin C (Ascorbinsäure)

ein wasserlösliches Vitamin mit vielen wertvollen Eigenschaften:

* Radikalfänger / Antioxidans: schützt Organe, Zellen, andere Vitamine, Proteine und Nukleinsäuren vor freien Radikalen.

*Immunsystem: schützt Phagozyten vor Oxidation und stimuliert zelluläre und humorale Abwehr

*Neurotransmitter und Hormone: durch Unterstützung zahlreicher Enzyme. Vitamin C ist Co-Enzym für die Synthese von: 5-HTP (Vorstufe von Serotonin / Stimmung , Appetit...), Noradrenalin und Adrenalin (Stressreaktion) , Cortison (Entzündungshemmend...) , Gastrin (Verdauung), TRH (Schilddrüse), Vitamin D (Knochen, Immun- und Nervensystem)

*antiallergisches Potenzial: vermindert durch Mastzellenstabilisierung Histaminausschüttung, hilft als Cofaktor für Enzyme dem Histaminabbau,

*Gefäße: schützt vor oxidativen Schäden und erhöht die Verfügbarkeit von Stickstoffmonoxid

*Bindegewebe: Stabilisierung durch Einbau von Lysin und Prolin in die Kollagenstrukturen

*Leber: schützt Enzyme wodurch der Abbau und die Ausscheidung von Chemikalien, Schwermetallen und Medikamenten unterstützt wird.

L-Arginin

*verbesserte zelluläre Immunantwort

*druchblutungsfördernd -> verbesserte Sauerstoffversorgung der Organe

*Gedächtnisfunktion wird unterstützt

*Gefäßerweiterung -> beruhigende Wirkung -> Blutdrucksenkung

*Entgiftung von Ammoniak in der Leber (mit Citrullin, Ornitin und Asparainsäure)

Taurin

*antioxidative Wirkung

*beruhigende Wirkung / inhibitorischer Neurotransmitter (hemmend)

*neuronale Erregungsleitung und Signalübertragung im Gehirn 

*stimuliert die Abwehrkräfte

*entzündungshemmend 

*verbessert Fettverdauung durch Ausschüttung von Gallensäure

L-Carnosin

*antioxidative Wirkung

*Entgiftung: Aldehyde und Schwermetalle

*Entgiftet Mitochondrien

*neuronale Erregungsleitung und Signalübertragung im Gehirn 

L-Methionin

*Vorstufe von SAM 

*Strukturverbesserung von Haaren und Nägeln (durch Ausbildung von Schwefelgruppenketten)

*Bildung von Hormonen und Neurotransmittern (Adrenalin, Melatonin, Acetylcholin)

*Histamininaktivierung

Pyridoxin

*Nervensystem: Erregungs- und Reizleitung, Neurotransmitterbildung

*Homocystein-Entgiftung

*Hormonsynthese von Steroidhormonen (Nebennierehormone und Sexualormone)

*verbesserte Immunkompetenz 

*Kollagensynthese / Bindegewebestärkung

Nicotinamid

*beteiligt an Energiestoffwechsel der Mitocondrien ("Kraftwerke" der Zellen")

*Kolenhydrate, Fett- und Aminosäuren (Auf- und Abbau)

*Antioxidans (Zellscutz)

*ormonsyntese (Nebennierenormone und Sexualormone)

Thiamin

*Mitochondrialer Energiestoffwechsel

*Hemmung von AGE (Advanced glycation endproducts wie bA1C)

*im Nervensystem: Erregungs- / Reizleitung, Neurotransmitterstoffwechsel

D-Panthenol

*Mitochondrialer Energiestoffwechsel

*Hormonsynthese (Nebennierenhormone und Sexualhormone)

*Synthese von Vitamin A, Acetylcholin, Melatonin, Taurin, Coenzym Q10

*Wundheilungsfördernd

Riboflavin

*Mitocondrialer Energiestoffwechsel

*Antioxidans / Zellscutz

*Coenzym zur Folsureaktivierung (omocysteinkrerislauf)

*ormonsyntese (Adreanalin, Schilddrüsen- und Sexualhormonen)

Adenosylcobalamin (aktive Form von Vitamin B12 im Mitocondrium)

*Baustein unserer körpereienen Energieform / ATP

*Energiegewinnung

*Entgiftung von nitrosativem Stress

*fördert Zellentgiftung

Methylcobalamin (aktive Form von Vitamin B12 im Zytosol)

*unterstützt Proteinsyntese -> Wachstum und Syntese von DNA und RNA

*essentiell für Myelinsceidenaufbau der Nerven ( scützend und scnelle Nervenimpulsweiterleitun)

*unterstützt Fettsureabbau